Einsatz von Schmerzmitteln (NSAR) im Breitensport

Heutzutage sind NSARs (nichtsteroidale Antirheumatika z.B. Ibuprofen, ASS, Diclofenac=Voltaren) aus der Sportmedizin nicht mehr wegzudenken. Jeder Athlet neigt selbst bei Bagatellverletzungen zur sofortigen Einnahme entsprechender Substanzen um möglichst schnell wieder fit zu werden und weiter trainieren zu können. Bei größeren Verletzungen z.B. Operationen ist der Nutzen unbestritten, jedoch kommt es bei kleineren Bindegewebsreizungen (Ansatztendinosen) bereits nach wenigen Tagen zu deutlichen Heilungsverzögerungen.

Überreizstes Sehnengewebe reagiert mit einer Hyperämie (Mehrdurchblutung) was durch NSAR Gabe um ca. 30% reduziert wird und die PGE2 Produktion unterdrückt und somit den Heilungsprozeß verlängert. Außerdem ist die Wirkung vieler NSAR im Gewebe pH Wert abhängig, d.h. im entzündeten sauren Gewebe nimmt die Wirksamkeit ab und die Nebenwirkung zu.

Man sollte also behutsam und achtsam mit der Einnahme von NSAR umgehen.

Weiterführende Literatur: Corrigan B. et al. Medication use in athletics selected for doping control at the sydney olmpics. Clin J Sport Med.2000;1002(13)33-40

Dr. med. Jürgen Grunwald

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Johnathan Maggio (Donnerstag, 02 Februar 2017 20:39)


    Heya! I understand this is somewhat off-topic however I needed to ask. Does managing a well-established blog like yours take a large amount of work? I'm brand new to blogging but I do write in my diary every day. I'd like to start a blog so I can share my personal experience and feelings online. Please let me know if you have any suggestions or tips for new aspiring bloggers. Thankyou!

  • #2

    Carry Tubb (Donnerstag, 02 Februar 2017 22:35)


    Hello my friend! I want to say that this post is awesome, nice written and include approximately all vital infos. I'd like to look more posts like this .

  • #3

    Lee Dowless (Freitag, 03 Februar 2017 00:17)


    What's up, after reading this awesome piece of writing i am as well glad to share my familiarity here with colleagues.